Münzsammlertreffen 

Richtlinien für die Ausrichtung des Deutschen Münzsammlertreffens

 
     
 

Vorbemerkung:

 

Das Deutsche Münzsammlertreffen wird jährlich von der Deutschen Numismatischen Gesellschaft in Verbindung mit einem DNG-Mitgliedsverein ausgerichtet. Im Rahmen des Treffens findet die Hauptversammlung der DNG und die Verleihung des Eligius-Preises einschließlich eines Vortrages des Preisträgers statt.

 

Wenn etwa alle drei Jahre in Verbindung mit der Jahrestagung der Numismatischen Kommission der Länder abgehaltene Deutsche Numismatikertag stattfindet, ist das Deutsche Münzsammlertreffen in der Regel Teil des Numismatikertages.

 

Richtlinien:

 

  • Bewerben kann sich jeder Verein, der Mitglied in der Deutschen Numismatischen Gesellschaft ist. Das DNG-Präsidium beschließt die Vergabe, der ausrichtende Verein erkennt die Vergabebedingungen an.
  • Erwartet wird ein zweitägiges Veranstaltungsprogramm. Im Mittelpunkt sollen Vorträge mit hohem fachlichen Niveau stehen, möglichst mit einem thematischen Schwerpunkt.
  • Der Hauptversammlung der DNG ist innerhalb des vorgesehenen Programms genügend Zeit (2-3 Stunden) einzuräumen. Für die Sitzung mit den Vereinsvorständen wird ein geeigneter Raum zur Verfügung gestellt.
  • Die DNG unterstützt das Treffen ideell, finanziell und mit den Möglichkeiten des Numismatischen Nachrichtenblattes und der DNG-Homepage.
  • Der ausrichtende Verein stimmt seine Planungen und das Programm kontinuierlich mit dem DNG-Präsidium ab.

 

 
     

 

  Münzsammlertreffen 2018
 
     
 

15. Deutsches und 63. Norddeutsches Münzsammlertreffen in Münster 4. - 5. Mai 2018

 

Ausrichter: Verein der Münzfreunde für Westfalen und Nachbargebiete e.V.

 

Thema: Friedensbilder und Friedensprozesse auf Münzen und Medaillen

 

Vorträge

  • Prof. Dr. Eva-Bettina Krems, Münster: Der Frieden in den Medien der Früehen Neuzeit

  • Silke Hockmann, M. A., Münster: Friedensdarstellungen in der antiken Münzprägung

  • Prof. Dr. Johannes Hahn, Münster: Das diskrete Verschwinden der Friedensgöttin aus der Numismatik der Spätantike

  • Georg-D. Schaaf, Münster: Pax und Eirene in der byzantinischen Münzprägung

  • Stefan Kötz, M. A., Münster: Friedensäußerungen auf Münzen des Mittelalters

  • Dr. Gerd Dethlefs, Münster: Türkenfrieden - Der ‚Clash der Kulturen' auf Medaillen

  • Dr. Matthias Ohm, Stuttgart: Friedensorte - Friedensstifter - Friedensbilder. Zur Ikonografie des Friedens auf barocken Medaillen

 

Verleihung des Eligius-Preises der Deutschen Numismatischen Gesellschaft an Fritz Rudolf Künker

 

  • Verleihung durch Dr. Barbara Simon, Speyer
  • Laudatio durch Albert Raff, Stuttgart
  • Eligius-Vortrag von Fritz Rudolf Künker, Osnabrück: Überregulierung als Gefahr für die völkerverbindende Kraft der Numismatik

 


 

53. Süddeutsches Münzsammlertreffen in Neumarkt i.d.OPf.  14. - 16. September 2018

 

Ausrichter: Münzverein Neumarkt/Oberpfalz und Umgebung e.V.

 

Thema: "Flucht und Vertreibung"

 

Begrüßungsabend
Der Bildhauer und Kulturpreisträger der Stadt Neumarkt 2017, Franz Weidinger, stellte sich und seine erste Medaillenarbeit vor.

 

Vorträge

  • Dr. Rainer Albert, Speyer: Alle Wegeführen nach Rom. Von der Flucht aus Troja bis zur spätantiken Völkerwanderung

  •  Dr. Barbar Simon, Ludwigshafen: Flucht und Vertreibung im antiken Griechenland - eine numismatische Spurensuche

  • Dr. Gunter Quarg, Darmstadt: Wallonen, Hugenotten, Waldenser Glaubensflüchtlinge in Hessen im 16. und 17. Jahrhundert

  • Dr. Dietrich 0. A. Klose, München: Not, Hunger, Flucht. Die Leiden der Zivilbevölkerung während des Ersten Weltkriegs im Spiegel der Medaille

  • Emanuele Sbardella, TU Berlin: Die Vertreibung jüdischer Münzhändler aus Nazideutschland. (per Videokonferenz übertragen)
  • Dr. Hermann Maué, Nürnberg: Befiehl dem Herrn deine Wege. Medaillen auf die Salzburger Exilanten

 

Tagungsmedaille: Entwurf und Herstellung: Franz Weidinger

 


 

27. Mitteldeutsches Münzsammlertreffen in Suhl 19.-21. Oktober 2018

 

Ausrichter: Suhler Münzfreunde e.V.

 

im Rahmen des Veit Döll-Preises, zugleich Feier des 50-jährigen Vereinsbestehen