1. Vorsitzender:
Erwin Gering

Löcherstr. 6
88400 Biberach
Tel./Fax (07351) 24341

Treffen:
nach Vereinbarung


 

Biberacher Münzfreunde 50 Jahre

Die Biberacher Münzfreunde feierten im September 2018 ihr 50jähriges Gründungsfest. Das gemeinsame Sammeln von Münzen und Medaillen, Besuche von Ausstellungen, Börsen und der Austausch mit Gleichgesinnten brachte die damaligen Vereinsgründer zusammen. Die Sammler hatten auch schnell den Wunsch, eigene Medaillen zu entwerfen und zu prägen. Eine technische Ausrüstung gab es noch nicht. Die Entwürfe wurden von einer Fachfirma in Werkzeuge, „Stempel“ genannt, umgesetzt und dort auch geprägt. Wir wollen aber selber prägen, sagten sich die Vereinsgründer, und so wurde mit viel Aufwand ein Fallhammer ausgeliehen (Heubach-Biberach und zurück). Die Begeisterung war groß und die Suche nach einem eigenen Fallhammer begann. Bei einer Schmuckfirma in Pforzheim konnten Fallhammer erworben werden.

Mitglieder hatten dann auch Ideen für Medaillenentwürfe. Mit dem Stadtjubiläum „700 Jahre Biberach“ und der Außenrenovierung der Stadtpfarrkirche St. Martin fing es an. Jährlich kamen neue Entwürfe für Jubiläen und Feste dazu. Das jährliche Historische Kinder-und Heimatfest war auch ein idealer Ideenspender. Der Verkaufserfolg war groß und so konnten größere Beträge für soziale Projekte gespendet werden.

Unserem Gründungsmitglied Helmut Bios, heute noch aktiv, haben wir die meisten Entwürfe zu verdanken. Er wurde für seine Verdienste und 50-jährige Mitgliedschaft mit einer Urkunde vom Verein bedacht.

Höhepunkt der Jubiläumsfeier war ein Festvortrag von unserem Mitglied Dr. Jürgen Wild zu dem Thema „Mittelalterliches Geld im Bodenseeraum“. Hier wurde aufgezeigt, auf welchem Weg das Zahlungsmittel zu uns kam und in welchen Städten geprägt wurde.

In den 50 Jahren wurden 52 Entwürfe kreiert und ca. 28.000 Medaillen in den Materialien Gold, Silber, Bronze, Zinn und Kupfer hergestellt und verkauft.

Auch zum Jubiläum haben wir eine Medaille entworfen und bieten diese zum Kauf an. Eine Festschrift, in der alle 52 Entwürfe abgebildet und beschrieben sind, kann ebenfalls erworben werden. Allen Mitgliedern, die an diesem Jubiläum und an der Medaille mitgewirkt haben, sei an dieser Stelle für ihre Arbeit recht herzlich gedankt. Leider müssen wir mangels Nachwuchs die Medaillenprägung künftig auf ein Minimum reduzieren.

Wer diese Medaille in Silber zum Preis von 25 € und eine Festschrift zu 3 € plus Porto erwerben möchte, kann diese bei unserem Vorsitzenden Erwin Gering bestellen: Tel. 07351/24341 oder E-Mail mathilde-erwin-gering[at]gmx.de.