Eligiuspreis 1978 -1995
 
     
 

Der 1978 erstmals verliehene Eligius-Preis wurde von dem Vorsitzenden des Verbandes der Deutschen Münzvereine, Herrn Dr. Gerd Frese, anlässlich seiner Amtsübernahme gestiftet, um das Interesse der Sammler an der Münzkunde zu vertiefen.

Der Preis umfasst neben dem ausgelobten Geldbetrag eine Urkunde und von 1982 bis 1991 eine von Prof. Karl Burgeff, Köln, entworfene Eligius-Medaille.

 

1. Eligius-Preis 1978, Verleihung erfolgte anlässlich des Deutschen Numismatikertages in Heidelberg.

Jury-Vorsitz: Dr. Walter Roggenkamp, Heidelberg

1. Preis

Klaus Sommer, Krefeld-Verberg: „Daniel Friedrich Loos – Königlicher Hofmedailleur in Berlin. Sein Leben und Werk“. Veröffentlichung in: NNB 10/1978, S. 234-253.

2. Preis

Dirk Erpenbeck, Bochum: „Das Libertas-Motiv auf Münzen und Medaillen der Neuzeit“. Veröffentlichung in: NNB 2/1979, S. 37-51 (1. Teil) und NNB 3/1979, S. 71-77 (2. Teil)

3. Preis

Dr. Walter Diebold, Bruchsal-Kraichtal: „Bericht über den seltenen, aber fragwürdigen russischen Konstantin-Rubel“. Veröffentlichung in: NNB 5/1979, S. 156-165.

Jugendpreis

Gerd Detlefs, Münster: „Die Hildesheimer Sedisvakanzmedaille von 1724“. Veröffentlichung in: NNB 6/1979, S. 185-205.

 

2. Eligius-Preis 1979, die Verleihung erfolgte anlässlich des 14. Süddeutschen Münzsammlertreffens in Mannheim.

Jury-Vorsitz: Dr. Walter Roggenkamp, Heidelberg

1. Preis

Ulrich E. G. Schrock, Hameln: Mariengroschen der calenbergischen Städte“. Veröffentlichung in: NNB 10/1979, S. 320-332 (Teil 1) und11/1979, S. 376-389 (Teil 2).

2. Preis

Jürgen Denicke, Braunschweig: „Die Hohlpfennige der Stadt Braunschweig bis zur Einführung der Groschenwährung“. Veröffentlichung in: NNB 3/1980, S. 72-85.

3. Preis

Dr. Jürgen Datow, Heidelberg-Ziegelhausen: „Historische Medaillen aus der Zeit der Weimarer Republik“. Veröffentlichung in: NNB 5/1980, S. 143-159.

 

3. Eligius-Preis 1980, die Verleihung erfolgte anlässlich des 15. Süddeutschen Münzsammlertreffens in Darmstadt.

Jury-Vorsitz: Dr. Walter Roggenkamp, Heidelberg

1. Preis

Bernd Sprenger, Langenfeld: „Die Notmünzen der Städte und Gemeinden im Kreis Solingen von 1917 bis 1922“. Veröffentlichung in: NNB 10/1980, S. 306-322.

2. Preis:

Hans Jürgens, Wilhelmshaven. „Georg Hautsch, ein Stempelschneider und Mechaniker der Reichsstadt Nürnberg“. Veröffentlichung in: NNB 3/1981, S. 62-78.

3. Preis

Jürgen Denicke, Braunschweig: „Die Brakteaten der Grafen von Blankenburg und Regenstein“. Veröffentlichung in: NNB 8/1981, S. 237-251.

Jugendpreis

Rembert Süß, Bissendorf: „Der Einfluß der polnischen Königswahl von Friedrich August von Sachsen auf das Münzbild seiner sächsischen Silbermünzen“.

 

4. Eligius-Preis 1981, die Verleihung erfolgte anlässlich des 16. Süddeutschen Münzsammlertreffens in München.

Jury-Vorsitz: Dr. Walter Roggenkamp, Heidelberg

1. Preis

Martin Heinz, Pforzheim: „Christian Schnitzspahn – Die württembergischen Medaillen und Ehrenzeichen des Medailleurs“. Veröffentlichung in: NNB 12/1982, S. 391-417.

2. Preis

Horst Dahl, Wuppertal: „Die Wuppertaler Brotmarken“. Veröffentlichung in: NNB 11/1981, S. 354-365.

3. Preis

Bernd Sprenger, Bergisch Gladbach: „Das Greshamsche Gesetz – Im Lichte der Deutschen Münzgeschichte“.

Jugendpreis

Rembert Süß, Bissendorf: „Die Schautaler auf dem Regierungsantritt ErnstAusgusts I. in Osnabrück“ – Versuch einer Interpretation.

 

5. Eligius-Preis 1982, die Verleihung erfolgte anlässlich des 17. Süddeutschen Münzsammlertreffens in Nürnberg. (Eligius-Medaille von Prof. Karl Burgeff, Köln)

Jury-Vorsitz: Walter Haertl, München

1. Preis

Klaus Sommer, Krefeld-Verberg: „Friedrich Wilhelm Kullrich – Königlicher Hof-Medailleur in Berlin. Sein Leben und Werk“. Veröffentlichung in: NNB 10/1982, S. 292-319.

2. Preis

Hans Herrli, Karlsruhe: „Die Silberdrachmen der kappadokischen Könige Ariarathes IV. und Ariarathes V. Veröffentlichung in: NNB 6/1983, S. 162-175.

3. Preis

Dr. Arthur Hüffell, Darmstadt: „Halbtaler oder Medaille?“ Veröffentlichung in: NNB 8/1983, S. 216-228.

 

6. Eligius-Preis 1983, die Verleihung erfolgte anlässlich des 18. Süddeutschen Münzsammlertreffens in Freiburg.

Jury-Vorsitz: Walter Haertl, München

1. Preis

Hans Herrli, Karlsruhe: „Die Münzstätten des indischen Mogul-Kaisers Akbar“. Veröffentlichung in: NNB 11/1983, S. 314-329 (1. Teil) und NNB 12/1983, S. 353-363 (2. Teil)

2. Preis

Klaus Sommer, Krefeld-Verberg: „Christoph Carl Pfeuffer, Königlicher Hofmedailleur in Berlin. - Sein Leben und Werk“. Veröffentlichung in: NNB 6/1984, S. 157-174.

3. Preis

Fritzotto Bauss, Berlin: „Betrachtungen über die Kriegsmünzen des Siebenjährigen Krieges 1756-1763“. Veröffentlichung in: NNB 8/1984, S. 208-216 (1. Teil), NNB 9/1984, S. 227-329 (2. Teil) und NNB 9/1984, S. 251-257 (3. Teil).

 

7. Eligius-Preis 1984, die Verleihung erfolgte anlässlich des 19. Süddeutschen Münzsammlertreffens in Donaueschingen.

Jury-Vorsitz: Walter Haertl, München

1. Preis

Jürgen Denicke, Vechelde: „Das gestempelte Barrensilber als Zahlungsmittel im mittelalterlichen Braunschweig“. Veröffentlichung in: NNB 11/1984, S. 294-304.

2. Preis

Hans Herrli, Karlsruhe: „Die autonomen Bronzemünzen von Eusebeia und Kaisareia in Kappadokien“. Veröffentlichung in: NNB 3/1985, S. 60-71.

3. Preis

Helfried Ehrend, Speyer: „Das Medaillenwerk des Anton Luttenberger“. Veröffentlichung in: NNB 5/1985, S. 294-304.

Jugendpreis

Christof Flügel, Erlangen: „Panem et circenses auf Münzen der römischen Kaiserzeit“.

 

8. Eligius-Preis 1985, die Verleihung erfolgte anlässlich des 20. Süddeutschen Münzsammlertreffens in Speyer.

Jury-Vorsitz: Walter Haertl, München

1. Preis nicht vergeben

2. Preis

Dr. Peter Gaschütz, Limburgerhof/Pfalz: „Turnierritter oder Wiedertäufer“. Veröffentlichung in: NNB 10/1985, S. 276-284.

3. Preis

Dr. Inge Frese und Dr. Karl Kollnig, Heidelberg: „Kometen auf Münzen und Medaillen“. Auszugsweise Veröffentlichung in: NNB 3/1986, S. 51-54.

 

9. Eligius-Preis 1986, die Verleihung erfolgte anlässlich des 21. Süddeutschen Münzsammlertreffens in Karlsruhe.

Jury-Vorsitz: Walter Haertl, München

1. Preis

Walter Kühn, Köln: „Münzen der Normannen und Staufer in Süditalien als zeit- und kulturgeschichtliche Zeugnisse“. Veröffentlichung in: NNB 11/1986, S. 260-269.

2. Preis

Josef Hackl, Fürth: Ein bisher unbekanntes Bronzehohlgussrelief-Medaillon Gustafs II. Adolf“. Veröffentlichung in: NNB 3/1987, S. 52-58.

3. Preis

Günther Schlüter, Berlin: „ Die Wölfin mit den Zwillingen auf Münzen Roms und der Provinzen vom 3. Jh.v.Chr. bis zum 4. Jh.n.Chr.“ Veröffentlichung in: NNB 5/1987, S. 116-122.

Jugendpreis

Basl Kamil-Khiry, Berlin: „ Die Danziger Notmünzen, geprägt während der Belagerung durch den polnischen König Stephan Bathory im Jahre 1577“.

 

10. Eligius-Preis 1987, die Verleihung erfolgte anlässlich des 22. Süddeutschen Münzsammlertreffens in Darmstadt.

Jury-Vorsitz: ?

1. Preis

Klaus Sommer, Krefeld: „Emil Weigand, Erster Medailleur an der Berliner Münze, sein Leben und Werk“. Veröffentlichung in NNB 10/1987, S. 248-262.

2. Preis nicht vergeben

3. Preis

Johann-Christoph Hinrichs, Bremen: „Bildliche Darstellungen auf den Münzen der Seldschuken Anatoliens“. Gekürzte Veröffentlichung in NNB 2/1988, S. 30-42.

 

11. Eligius-Preis 1988, die Verleihung erfolgte anlässlich des 23. Süddeutschen Münzsammlertreffens in Reutlingen.

Jury-Vorsitz: Dr. Fritz Reiff, Seeheim (Münzfreunde Darmstadt 1962 e.V.)

1. Preis nicht vergeben

2. Preis

Josef Hackl, Fürth: „Der Nürnberger Numismatiker Carl Friedrich Gebert“. Gekürzte Veröffentlichung in NNB 11/1988, S. 302-313.

3. Preis

Dr. Gerhardt Hochstrasser, Timisoara (Rumänien): „Neue Erkenntnisse über die Ableitung des mittelalterlich-ungarischen Münzzeichens ‚n’ (Nova Civitas, Neustadt)“. Veröffentlichung in NNB 9/1989, S. 198-203.

 

12. Eligius-Preis 1989, die Verleihung erfolgte anlässlich des 24. Süddeutschen Münzsammlertreffens in Pirmasens.

Jury-Vorsitz: Dr. Fritz Reiff, Seeheim (Münzfreunde Darmstadt 1962 e.V.)

1. Preis

Walter Kühn, Köln: „Zur Hammerprägung der spätmittelalterlichen Münzen in Groschengröße“.

 Veröffentlichung in NNB 10/1989, S. 232-240.

2. Preis

Klaus Sommer, Krefeld-Verberg: „Johann Ludwig Jachtmann, Hofmedailleur in Berlin“. Veröffentlichung in NNB 3/1990, S. 58-66 (1. Teil) und NNB 5/1990, S. 108-115 (2. Teil).

3. Preis

Dipl.-Mel.-Ing. Hans-Jürgen Ulonska, Erfurt: „Die Prägungen der Münzstätte Mainz zwischen 1631 und 1632 für den schwedischen König Gustav II. Adolf“. Veröffentlichung in: NNB 6/1990, S. 135-143

 

13. Eligius-Preis 1990, die Verleihung erfolgte anlässlich des 25. Süddeutschen Münzsammlertreffens in Speyer.

Jury-Vorsitz: Dr. Fritz Reiff, Seeheim (Münzfreunde Darmstadt 1962 e.V.)

1. Preis

Dr. Fritz Georg Sietz, Emmendingen: „Zur niederländischen Münzordnung von 1693: Über den Gegenstempel ‚L’ auf Florijnen, der Lingen an der Ems zugeschrieben wird“. Veröffentlichung in: NNB 3/1991, S. 54-63.

2. Preis

Kurt Cibis, Trier: „Dem Stempelschneider auf der Spur“. Gekürzte Veröffentlichung in: NNB 9/1991, S. 234-245.

3. Preis

Klaus Sommer, Krefeld: „Gottlieb Götze, Münzmedailleur in Berlin“. Gekürzte Veröffentlichung: in NNB 8/1991, S. 198-208.

 

14. Eligius-Preis 1991, die Verleihung erfolgte anlässlich des 16. Deutschen Numismatikertages und des 26. Süddeutschen Münzsammlertreffens in Mainz.

Jury-Vorsitz: Dr. Fritz Reiff, Seeheim (Münzfreunde Darmstadt 1962 e.V.)

1. Preis

Eduard Tschachtli, CH-Solothurn: „Das Maxentius-Mausoleum auf Münzbildern“. Veröffentlichung in: NNB 10/1991, S. 274-285.

2. Preis

Dr. Fritz Georg Sietz, Emmendingen: „Der Irrtum über den Rietberger Löwentaler“.

Veröffentlichung in: NNB 10/1991, S. 57-63.

3. Preis

Dr. Hans-Jürgen Ulonska, Erfurt: Neue Erkenntnisse zum Münzwesen aus der Wismarer Schwedenzeit zwischen 1648 und 1803“. Veröffentlichung in: NNB 6/1992, S. 144-152.

 

15. Eligius-Preis 1992, die Verleihung erfolgte anlässlich des 27. Süddeutschen Münzsammlertreffens in Mainz. (neue Eligius-Medaille von Peter Götz Güttler, Dresden)

Jury-Vorsitz: Dr. Fritz Reiff, Seeheim (Münzfreunde Darmstadt 1962 e.V.)

1. Preis

Eberhardt Auer, Erftstadt: „Von feinem Silber. Über den Ursprung der Harzer Feinsilber-Münzen“.

Veröffentlichung in: NNB 10/1992, S. 256-270.

2. Preis

Dr. Thomas Arnold, Geithain: „Die Erfurter Hohlpfennigprägung bis 1350“.

Veröffentlichung in: NNB 2/1993, S. 36-47.

3. Preis

Andreas Urs Sommer, CH-Basel: „ Die Heiligendarstellung in der byzantinischen Münzprägung. Eine vergleichende Studie“. Veröffentlichung in: NNB 3/1993, S. 62-70.

 

16. Eligius-Preis 1993, die Verleihung erfolgte anlässlich des 28. Süddeutschen Münzsammlertreffens in Ulm.

Jury-Vorsitz: Dr. Fritz Reiff, Seeheim (Münzfreunde Darmstadt 1962 e.V.)

1. Preis nicht vergeben

2. Preis

Dr. habil. Armin Ferse, Dresden: „ Merkmale von Kunststilen auf meißnisch-sächsischen Kursmünzen“. Veröffentlichung in: NNB 3/1994, S. 64-81.

3. Preis

Dr. Fritz Georg Sietz, Emmendingen: „Der Irrtum über den 28-Stüber von Modena“. Veröffentlichung in: NNB 6/1994, S. 156-165.

 

17. Eligius-Preis 1994.

Jury-Vorsitz, Dr. Fritz Reiff, Seeheim (Münzfreunde Darmstadt 1962 e.V.)

1994 wurde kein Preis vergeben, da die eingesandten Arbeiten nicht den Erwartungen entsprachen.

 

18. Eligius-Preis 1995.

Jury-Vorsitz: Dr. Fritz Reiff, Seeheim (Münzfreunde Darmstadt 1962 e.V.)

1995 wurde kein Preis vergeben, da die eingesandten Arbeiten nicht den Erwartungen entsprachen.

 

Im September 1995 wurde eine neue Eligius-Satzung beschlossen. Die erste Verleihung des Eligius-Preises in der neuen Fassung erfolgte anlässlich des 31. Süddeutschen Münzsammlertreffens am 7.9.1996 in Mainz.