Münzsammlertreffen 

Richtlinien für die Ausrichtung des Deutschen Münzsammlertreffens

 
     
 

Vorbemerkung:

 

Das Deutsche Münzsammlertreffen wird jährlich von der Deutschen Numismatischen Gesellschaft in Verbindung mit einem DNG-Mitgliedsverein ausgerichtet. Im Rahmen des Treffens findet die Hauptversammlung der DNG und die Verleihung des Eligius-Preises einschließlich eines Vortrages des Preisträgers statt.

 

Wenn etwa alle drei Jahre in Verbindung mit der Jahrestagung der Numismatischen Kommission der Länder abgehaltene Deutsche Numismatikertag stattfindet, ist das Deutsche Münzsammlertreffen in der Regel Teil des Numismatikertages.

 

Richtlinien:

 

  • Bewerben kann sich jeder Verein, der Mitglied in der Deutschen Numismatischen Gesellschaft ist. Das DNG-Präsidium beschließt die Vergabe, der ausrichtende Verein erkennt die Vergabebedingungen an.
  • Erwartet wird ein zweitägiges Veranstaltungsprogramm. Im Mittelpunkt sollen Vorträge mit hohem fachlichen Niveau stehen, möglichst mit einem thematischen Schwerpunkt.
  • Der Hauptversammlung der DNG ist innerhalb des vorgesehenen Programms genügend Zeit (2-3 Stunden) einzuräumen. Für die Sitzung mit den Vereinsvorständen wird ein geeigneter Raum zur Verfügung gestellt.
  • Die DNG unterstützt das Treffen ideell, finanziell und mit den Möglichkeiten des Numismatischen Nachrichtenblattes und der DNG-Homepage.
  • Der ausrichtende Verein stimmt seine Planungen und das Programm kontinuierlich mit dem DNG-Präsidium ab.

 

 
     

Münzsammlertreffen 2016

  Münzsammlertreffen 2016
 
     
 

13. Deutsches und 24. Mitteldeutsches Münzsammlertreffen in Potsdam

 

Ausrichter: Münzfreunde Potsdam

 

Thema: Potsdamer Toleranz


  • Festvortrag
    Prof. Dr. Bernhard Weisser: „Toleranz und Intoleranz vor 100 Jahren: Medaillen und Medailleure während des Ersten Weltkrieges"

  • Prof. Dr. Bernd Kluge: "Ein Mann will nach oben. Brandenburg und sein Großer Kurfürst Friedrich Wilhelm (1640-1688)"

  • Dr. Felix Biermann: "Neue mittelalterliche Münzschatzfunde aus Brandenburg"

  • Dr. Hans-Dieter Dannenberg und Wilko Krone: "Der Münzfund von Lühnsdorf" - Fundbericht und numismatische Einordnung.

  • Verleihung des Eligius-Preises der Deutschen Numismatischen Gesellschaft an Dr. Eberhard Auer und Dr. Peter Hammer Laudatoren: Dr. Gerd Detlefs, Münster und Matthias Grimm, Dresden

 

Tagungsmedaille von Peter G. Güttler, Dresden

Darstellung und Beschreibung [ hier ]
 


 

61. Norddeutsches Münzsammlertreffen in Anholt  24. September 2016 

 

Ausrichter: Verein der Münzfreunde für Westfalen und Nachbargebiete (MVN)

 

Thema: "Das Münzwesen der Grafen und Herren zwischen Rhein und Nordsee

Het muntwezen van de graven en heren tussen Rijn en Noordzee"

 

  • Festvortrag
    Peter Ilisch: Die Münzprägung der Herzöge und Grafen in den Niederlanden und Nordwestdeutschland im 10./11. Jahrhundert

  • Gerd Dethlefs: Grafen und Bannerherren. Adelige Herrschaft und Münzrecht am Niederrhein und in Westfalen vom 13. bis zum 17. Jahrhundert

  • Jos Benders: Die mittelalterlichen Münzen der Herren von Anholt

  • Dariusz Jasek: Golddukaten von Batenburg, 's-Heerenberg, Hedel und Nijmegen / Gold ducats of Baten-burg, 's-Heerenberg, Hedel and Nijmegen (auf Englisch)

  • drs. Duco van Krugten (Museumsleiter Museum Wasserburg Anholt): Die Wasserburg Anholt und ihre Herren



 

51. Süddeutsches Münzsammlertreffen in Augsburg  28. - 30. Oktober 2016

 

Ausrichter: Schwäbischer Münzclub Augsburg

 

Thema: ""

  • Festvortrag
    Dr. Erwin Naimer, Archivleiter des Bistums Augsburg: Ulrichskreuze aus der Sammlung Friesenegger. Geschichtliche und kunsthistorische Bemerkungen zu den Augsburger Ulrichskreuzen

  • Friedrich Brenner, Medailleur und Bildhauer: Entwurf und Ausführung von Münzen und Medaillen. Der Werdegang des Künstlers Friedrich Brenner

  • Dr. Johannes Noll, Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik des Deutschen Archäologischen Instituts: Keine vergebliche Liebesmüh. Spurensuche nach Raetien auf römischen Münzen

  • Dr. Markus Wesche, Bayer. Akademie der Wissenschaften: Der Medailleur Karl Goetz als Unternehmer

  • Alexandra Hylla M.A., Staatliche Münzsammlung München: Der Schatzfund von Waal im Ostallgäu; Herausragende Neuigkeiten zur mittelalterlichen schwäbischen Münzgeschichte

 

 

 
     

Münzsammlertreffen 2015

  Münzsammlertreffen 2015
 
     
 

60. Norddeutsches Münzsammlertreffen in Minden 29. - 31. Mai 2015

 

Ausrichter: Verein der Münzfreunde für Westfalen und Nachbargebiete e.V. und die Münzfreunde Minden und Umgebung e.V.

 

Thema: Währungssysteme im Vergleich


  • Festvortrag
    Stefan Kötz M.A., Rottenburg / Landesnumismatiker für Westfalen in Münster: „Pfennigwährungen am nördlichen Oberrhein vom 10. bis 13. Jahrhundert"

  • Dr. Peter Ilisch, Münster: "Kölnisch-westfälische Währungsunterschiede im 11. Jahrhundert: Die Funde von Remscheid und Halver"

  • Dr. Gerd Dethlefs, Münster: "Nordwestdeutsche Währungen und Währungsgrenzen im 17. und 18. Jahrhundert"

  • Dr. Karlheinz Keller, Leverkusen: "Der Münzumlauf im Königreich Westphalen - eigene Prägungen nach drei verschiedenen Füßen und geduldete Münzen aus den Vorläufer- und Nachbarländern"

  • Dr. Rudolf Reimann, Kamenz: „ Die Münzreform von Peter I. von 1700 – 1704“

 

Tagungsmedaille von Peter G. Güttler, Dresden

Originaldurchmesser 105 mm

 


 

12. Deutsches und 50. Süddeutsches Münzsammlertreffen in Speyer 25. - 27. Oktober 2015

 

Ausrichter: Numismatische Gesellschaft Speyer

 

Thema: "Böses Geld, schlechtes Geld, falsches Geld"

  • Festvortrag
    Dr. Alexander Ruske, Deutsche Bundesbank Frankfurt/Main: Schlechtes Geld – falsches Geld – böses Geld. Beurteilen von und Urteilen über Geldzeichen

  • Dr. Rainer Pudill: Geldpolitische Hintergründe der Subäratprägung und der barbarisierten Münzimitationen in der römischen Kaiserzeit 

  • Dr. Bernd Sprenger: Böses Geld im 20. Jahrhundert: Die deutsche Hyperinflation 1923 im Spiegel der Literatur

  • Dr. Matthias Ohm: Schlechtes Geld aus der „Kipper- und Wipperzeit“ – der württembergische Hirschgulden

  • Dr. Konrad Schneider: Falschgeld aus dem Unterwesterwald. Falschmünzerwerkstätten der Zeit um 1400 bei der Burg Grenzau und der Sporkenburg

  • Dr. Barbara Simon: Schlechtes Geld in gräflichem Auftrag. Heckenmünzen in hessischen Grafschaften des 17. Jahrhunderts

  • Dr. Rainer Albert: Der Münzfälscher Hofrat Carl-Wilhelm Becker aus Speyer

  • Verleihung des Eligius-Preises der Deutschen Numismatischen Gesellschaft an Dr. Wolfgang Steguweit Laudatio: Matthias Grimm, Dresden Vortrag des Preisträgers: Von der Währungsreform 1948 zur Währungsunion 1990 Münzen und Medaillen als Spiegel deutscher Zeitgeschichte

 

Bericht und Impressionen in: NNB 11/2015, S. 425-427

 

Tagungsmedaille von Carsten Theumer, Halle

 
     

 

Münzsammlertreffen 2014

  Münzsammlertreffen 2014
 
     
 

11. Deutsches und 22. Mitteldeutsches Münzsammlertreffen

 

Ausrichter: Magdeburger Münzfreunde e.V.

 

Thema: Damit bezahlten die Magdeburger … in der Zeit von 1400 – 1682

 

  • Festvortrag 
    Dr. Tobias von Elsner (stellv. Museumsleiter, Kulturhistorisches Museums Magdeburg): Magdeburger Stadtgeschichte

  • Dr. Tobias von Elsner: Magdeburg, die Reformation und dessen Auswirkungen (Belagerungen 1550/51 und 1629)

  • Dr. Manfred Mehl: Brakteatenprägung in Mitteldeutschland

  • Ulf Dräger (Kustos Landesmünzkabinett Sachsen-Anhalt): August von Sachsen (1614-1680) – Magdeburger Erzbischof und sächsischer Fürst in Halle

  • Dr. Gerd Dethlefs (Westfälisches Landesmuseum Münster): Huldigungstaler der Städte des Hzgt. Magdeburg

  • Alfred Knoke: Damit bezahlten die Magdeburger …

  • Verleihung des Eligiuspreises an Heinz Thormann

  • Vortrag des Preisträgers: Zwei seltene Medaillen auf das Kurfürsten-Denkmal in Rathenow

 

[ Nachlese

 

Tagungsmedaille von Peter G. Güttler, Dresden

Tagungsmedaille reversTagungsmedaille 

 Originaldurchmesser 100 mm

 


 

59. Norddeutsches Münzsammlertreffen in Bremen 23./25. Mai 2014

 

Ausrichter: Bremer Numismatische Gesellschaft e.V.

 

Thema: Navigare necesse est . . .

. . . vivere non est necesse

  • Festvortrag  Hans Kloft, Wittheit zu Bremen: Pecunia non olet - Von der sinnlichen Dimension des GeldesVerleihung des Walter-Hävernick-Preises durch die Numismatische Kommission der Länder in der Bundesrepublik Deutschland

  • Bernd Weisser, Staatliche Museen zu Berlin: Priene, eine hellenistische Hafenstadt an der Mäanderbucht in Kleinasien

  • Rainer Albert, Numismatische Gesellschaft Speyer: 31 v. Chr. oder Der Kampf um die Welt

  • Manfred Mehl, Verein der Münzfreunde in Hamburg: Prachtvolle Brakteaten und das Problem der Münzverrufung

  • Lutz Ilisch, Universität Tübingen; Forschungsstelle für Islamische Numismatik: Osmanisches Gold im Dreißigjährigen Krieg

  • Ulf Dräger: Landesmünzkabinett Sachsen-Anhalt: Medaillen der Wirtschaft

 

[ Nachlese ]

 

Tagungsmedaille von Peter G. Güttler, Dresden

 


 

49. Süddeutsches Münzsammlertreffen in Darmstadt 11./12. Oktober 2014

 

Ausrichter: Münzfreunde Darmstadt 1962 e.V.

 

Thema: Münzkabinette

  • Dr. Gunter Quarg, Darmstadt: Das Münzkabinett des Hessischen Landesmuseums in Darmstadt – Geschichte und Gegenwart

  • Dr. Martin Hirsch, München: Die Staatliche Münzsammlung München

  • Dr. Alexander Ruske, Frankfurt: Geldmuseum der Deutschen Bundesbank

  • Dr. Matthias Ohm, Stuttgart: Das Stuttgarter Münzkabinett - von der herzoglichen Kunstkammer zum Landesmuseum Württemberg

  • Uta Wallenstein, Gotha: "Eine der vornehmsten Sammlungen in der Welt..." - das Gothaer Münzkabinett im Spiegel fürstlichen Glanzes und moderner Präsentation

[ Rückschau ]

 

Tagungsmedaille von Peter G. Güttler, Dresden

Güttler-Medaille

 

 
     

 

Münzsammlertreffen 2013

  Münzsammlertreffen 2013
 
     
 

21. Mitteldeutsches Münzsammlertreffen in Dresden 26. – 28. April 2013

 

Ausrichter:  Numismatischer Verein zu Dresden, gegründet 1873

 

Thema: Jubiläen der sächsischen Geschichte im Spiegel der Numismatik 2013

  • Dr. Björn-Gunnar Haustein: Die Medaillen, herausgegeben vom Numismatischen Verein zu Dresden von den Anfängen bis heute.

  • Dr. Thomas Arnold: Meißnische Brakteaten – Widerspiegelung der Geschehnisse rund um das Schicksalsjahr 1263.

  • Prof. Dr. Paul Arnold: Die Belehnung Friedrichs des Streitbaren mit der sächsischen Kurwürde 1423 und die Widerspiegelung dieses Ereignisses auf den Münzen.

  • Ulf Dräger: 1513 - Der Tod des Magdeburger Erzbischofs Ernst von Wettin und die Expansion der Hohenzollern in Mitteldeutschland.

  • Elke Bannicke: Preußische Ephraimiten - geprägt in Leipzig und Dresden.

  • Dr. Rainer Grund, Die Medaillen und Münzen auf den Hubertusburger Frieden von 1763.

  • Mirko Schöder: Die Einführung des Konventionsmünzfußes 1763 in Sachsen.

  • Götz Krüger: Die Schlacht bei Dresden am 27.August 1813.

  • Hans-Jürgen Schmidt: Meilensteine des Jahres 1813 bis zur Völkerschlacht bei Leipzig im Medaillenbild.
  • Dr. Rudolf Reimann: "Ausblick - das Doppeljubiläum 1813-1913-2013 im Oktober in Leipzig.

Tagungsmedaille von Peter Götz Güttler, Dresden

 


 

10. Deutsches Münzsammlertreffen und 58. Norddeutsches Münzsammlertreffen in Münster und Hamm 24. – 25. Mai 2013

 

Ausrichter: Münzfreunde Westfalen und Nachbargebiete

 

Thema:Religion im Spiegel von Münzen und Medaillen

  • Prof. Dr. Dieter Salzmann (Direktor des Instituts für Klassische Archäologie und Frühchristliche Archäologie / Archäologisches Museum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster): Religion und Politik auf hellenistischen Herrschermünzen. Neue Beobachtungen zur Bildsymbolik.

  • Verleihung des Eligiuspreises der Deutschen Numismatischen Gesellschaft an Klaus Giesen.

  • Dr. Alena Tenchova (Institut für Byzantinistik, Westfälische Wilhelms-Universität Münster): Christliche Symbolik auf Münzen des Imperium Byzantinum aus Westfalen-Lippe.

  • Lutz Ilisch (Forschungsstelle für islamische Numismatik, Universität Tübingen): Herrschaftsrepräsentanz im Gottesstaat. Gott und Mensch auf islamischen Münzen.

  • Dr. Hendrik Mäkeler (Münzkabinett der Universität Uppsala): Geld und Gott. Zum Geldverständnis der mittelalterlichen Theologen.

  • Peter Ilisch (Münster): Heilige und Religion auf ottonisch-salischen Münzen.

  • Dr. Gerd Dethlefs (Münster): Kämpfe um den Glauben – Religion und Konfession auf westfälischen Münzen und Medaillen.

  • Axel Obdenbusch (Marl) Heiliger Krieg. Die Hugenottenkriege im Spiegel von Münzen und Medaillen.

  • Bernd Thier (Stadtmuseum Münster): Eine religiöse Identifikationsfigur: Die Medaillen auf den Kardinal von Galen.

Tagungsmedaille von Anna Martha Napp, Maßlow

                                                   

Originaldurchmesser 45 mm

 


 

48. Süddeutsches Münzsammlertreffen Schweinfurt 20. bis 22. September 2013

 

Ausrichter: Numismatische Gesellschaft Schweinfurt

 

Thema: Numismatik am Main - Wasser und Wein

 

  • Walter Fries: Götter, Nymphen, Ungeheuer; Mythen vom Wasser und ihre Ausprägungen im Münzbild der Antike

  • Prof. Dr. Hubert Emmerig: Der Münzvertrag von 1362 für die Münzstätten Lauf, Miltenberg und Amberg
  • Ralph Makowski, LL.M.: Wie Franken fränkisch wurde - Der Übergang von der Spätantike zum Frühmittelalter im Mainviereck

  • Dr. Ursula Kampmann: Wein, Dionysos und Pater Liber - Die antiken Religionen und ihr Umgang mit dem Rausch

  • Dr. Hubert Ruß: Mittelalterliche Numismatik entlang des Mains

  • Reinhold Jordan: Die Bedeutung des Mains für die Entwicklung von Schweinfurt

Tagungsmedaillen

von Helmut König, Zella-Mehlis . . .

Originaldurchmesser 30 mm

 

. . . und Peter G. Güttler, Dresden

              

Originaldurchmesser 103 mm

 
 

 

 

 

Münzsammlertreffen 2012 und Deutscher Numismatikertag

  Münzsammlertreffen 2012
 
     
 

57. Norddeutsches Münzsammlertreffen in Duisburg 1./2. Juni 2012

Ausrichter: Münzfreunde Westfalen und Nachbargebiete in Kooperation mit der Koninklijk Genootschap voor Munt en Penningkunde und den Rheinischen Münzfreunden

 

Thema: Das Mittelalter zwischen Rhein und Nordsee

  • Prof. Dr. Bernd Kluge, Berlin: Münsteraner Dannenbergianer und die hohe Schule der Numismatik in Deutschland.

  • Ralf Althoff M.A., Duisburg: Münzen im Museum Duisburg – Die Sammlung Koehler-Osbahr.

  • Dr. Wybrand op den Velde, Elim: The Sceatta Hoard of Oldenburg (1838) – Money about 720-740 A.D. in Northwestern Europe.

  • drs. Arent Pol, Utrecht: Neue Zuschreibungen merowingischer Münzen am Niederrhein.

  • Drs. Jan Pelsdonk Haarlem/Utrecht: German Coins in Dutch Coin Finds.

  • Piotr Chabrzyk, Łódź: Die friesischen Münzen in den Sammlungen des Archäologischen und Ethnologischen Museums in Łódź.

  • Dr. Sebastian Steinbach, Osnabrück: Im Zeichen des Dreiecks – Rheinisch-westfälische Nachahmungen irischer Sterlingstypen im 13. und 14. Jahrhundert.

  • Dr. Axel Kolodziej, Solingen: Das rheinische Münzwesen im 14. Jahrhundert.

  • Dr. Gert Dethlefs, Münster: Köpfchen und Vierlinge. Zu Münzprägung und Geldumlauf in den Niederlanden und Westfalen. Im 14. Jahrhundert.

  • Dr. Jos Benders, Nijmegen/Tilburg: Münzmeister und Münzprägung beiderseits der Grenze im 15. Jahrhundert.

  • Drs. Marcel van der Beek, Utrecht: Hohlpfennige und Armengeld in den Niederlanden und Westfalen.

 


 

47. Süddeutsches Münzsammlertreffen in Darmstadt 29./30. September 2012

 

Ausrichter: Münzfreunde Darmstadt 1962 e.V.

 

Thema: Münzvereine – Währungsunionen - Vereinsmünzen

  • Dr. Gunter Quarg, Darmstadt: Hessen Darmstadt als Mitglied in deutschen Münzvereinen 1572 – 1872.

  • Dr. Helmut Schubert, Frankfurt: Münzbünde im alten Griechenland.

  • Dr. Ulrich Klein, Stuttgart: Der Goldgulden – die erste große europäische Gemeinschaftswährung.

  • Karl Heinz Fröhner, Darmstadt: Die lateinische Münzunion 1865-1926.

  • Markus Floeth, Mainz: Der Euro – die aktuelle große europäische Gemeinschaftswährung.

Tagungsmedaille von Victor Huster, Baden-Baden

Originaldurchmesser 55 mm

 


 

21. Deutscher Numismatikertag in Berlin 4./5. Oktober 2012

 

Thema: Zeitenwandel - Zäsuren der Geschichte im Spiegel der Münzen und Medaillen

  • Ute Wartenberg-Kagan (American Numismatic Society, New York): An der Wiege der Münzen; Elektron als Geldmittel. Neue Wege der Forschung.

  • Michael Alram (Kunsthistorisches Museum, Münzkabinett Wien): Von Arsakes zu Ardashir. Der alte Iran im Umbruch.

  • Arent Pol (Geldmuseum, Utrecht): Von der Antike ins Mittelalter. Die Merowingerzeit als Exempel eines Epochenwandels.

  • Michael Lindner (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Monumenta Germaniae Historica): Monetae principis - Medien aus Erz. Aufstieg und Niedergang der Ostmark (1156-1312).

  • Frank Berger (Historisches Museum, Frankfurt am Main): Der Preis der Kunst. Albrecht Dürer und sein Frankfurter Auftraggeber Jakob Heller.

  • Konrad Schneider (Stadtarchiv, Frankfurt am Main): Hatte das Reich noch eine Chance zur Gestaltung seiner Währung? Der regensburger Reichprobationstag 1736-1739 und die regionalen Geldsysteme.

 

Tagungsmedaille

 

 
     

 

Münzsammlertreffen 2011

  Münzsammlertreffen 2011
 
     
 

 46. Süddeutsches Münzsammlertreffen in Mainz 9. April 2011

 

Ausrichter: Numismatische Gesellschaft Mainz/Wiesbaden

 

Thema: Münzprägung am Mittelrhein

  • Dr. Gerd Rupprecht, Mainz: Wer brachte die römischen Münzen nach Mainz?

  • Dr. Karl Weisenstein, Zürich: Die pfälzische Münzprägung in Bacharach und Oppenheim.

  • Dr. Konrad Schneider, Frankfurt: Haben die Reichsmünzordnungen den Westen des Reiches unbeachtet gelassen?

  • Dr. Wolfgang Dobras, Mainz: Das Münzkabinett der kurfürstlichen Universität Mainz und sein Kurator Johann Georg Reuter.

  • Dr. Volker Benad-Wagenhoff, Mannheim: Mit Maschinen gegen Falschmünzer? Argumente für und gegen die Hammerprägung in der Zeit vor dem Dreißigjährigen Krieg.

Tagungsmedaille von Victor Huster, Baden-Baden

Originaldurchmesser 64 mm

 


 

56. Norddeutsches Münzsammlertreffen in Osnabrück 27./28. Mai 2011

 

Ausrichter: Verein der Münzfreunde Westfalen und Nachbargebiete/Münzfreunde Osnabrück

 

Thema: Währung – Preise – Löhne

  • Dr. Gerd Dethlefs, Münster: Staatsverschuldung und Rechnungswährung in Nordwestdeutschland in Mittelalter und früher Neuzeit.

  • Timo Stingl M.A., Berlin: Die ersten Bronzemünzen – Tagesgeld für Söldner?

  • Katharina Martin M.A., Münster: Bildwerte – Wertbilder? Überlegungen zur zur Frage, inwieweit sich der Geldwert antiker Münzen am Münzbild erkennen lässt.

  • Anna Paulina Orlowska, Kiel: Der Einfluss politisch-wirtschaftlicher Ereignisse auf die Preisentwicklung von Waren – am Beispiel des Handelsbuches von Johann Pyre in Danzig.

  • Maximilian Brand, Münster:  Die Währungswirren 1460 – 1480 in den Niederlanden und ihre Auswirkungen auf Westfalen.

  • Tobias Bartke M.A., Osnabrück: „Damit es zur besseren Öconomie gereiche“. Die Auflösung des Benediktinerklosters Iburg 1803 und die wirtschaftlich-sozialen Auswirkungen für die Region.

  • Dr. Peter Ilisch, Münster: Osnabrücker Münzen, Währung und Geldumlauf in Mittelalter und Neuzeit.

  • Arnold Schwede, Paderborn: Groschenwährungen in Nord- und Ostwestfalen in der frühen Neuzeit.

  • Dr. Karsten Igel, Münster/Osnabrück: Löhne und Preise – Beispiele aus den Osnabrücker Stadtrechnungen.

 


 

8. Deutsches und 19. Mitteldeutsches Münzsammlertreffen in Halle (Saale) 14. – 16. Oktober 2011

 

Thema: Impulse – Halle und die Numismatik

  • Ulf Dräger, Halle: Impulse – Halle und die Numismatik.

  • Prof. Heiner Lück, Halle (Saale): Das Münzrecht im Mittelalter.

  • Dr. Manfred Mehl, Hamburg: Geldumlauf im Mittelalter im Erzbistum Magdeburg.

  • Dr. Bernd Rothenhäußer, Halle (Saale): Die Münzstätte Moritzburg.

  • Prof. Paul Arnold, Dresden: Münzen oder Medaillen? – Die Gedenkprägungen des sächsischen Kurfürsten Friedrich des Weisen.

  • Dr. Hans-Dieter Zimmermann, Halle (Saale): Halles Bedeutung für die Numismatik im 18./19. Jahrhundert.

  • Prof. Rüdiger Pohl, Halle (Saale): Geldgegenwart – Theorie und Praxis.

  • Dietrich Lücke, Nauendorf: Max von Bahrfeldts Anstöße zur Inflationsgeldforschung.

  • Kurt Biging, Halle (Saale): Das Projekt eines Notgeld-Katalogs in Sachsen-Anhalt.

  • Dr. Walter Müller, Halle (Saale): Die Münzhandlung Riechmann & Co. und die Anfänge der organisierten Numismatik in Halle.

  • Dr. Monika Lücke, Halle (Saale): Die spätmittelalterlichen Münzstätten in Sachsen-Anhalt.

  • Prof. Peter Hertner, Halle (Saale): Besonderheiten der hallischen Bankengeschichte.

Tagungsmedaille von Carsten Theumer

  

Originaldurchmesser 53 mm

 

 
     

 

Münzsammlertreffen 2010

  Münzsammlertreffen 2010
 
     
 

55. Norddeutsches Münzsammlertreffen in Minden 28./29. Mai 2010

 

Ausrichter: Verein der Münzfreunde Westfalen und Nachbargebiete/Münzfreunde Minden und Umgebung e.V.

 

Thema: Herrschaftswechsel im Spiegel von Münzen und Medaillen

  • Jens Ulrich Thormann M.A., Osnabrück: Die Adoptivkaiser der Römischen Kaiserzeit.

  • Dr. Peter Ilisch, Münster: Wechselnde Bischöfe auf mittelalterlichen Münzen.

  • Dr. Hendrik Mäkeler, Uppsala/Schweden: Impotenz und Imitationen. Der Herrschaftswechsel von Ludwig dem Bayern zu Karl IV. im Spiegel der Münzprägung.

  • Dr. Rainer Opitz, Potsdam: Der Machtwechsel von den Ernestinern zu den Albertinern in Sachsen im Jahre 1547 im Spiegel der Münzen und Medaillen.

  • Dr. Gert Dethlefs, Münster: Die preußischen Huldigungsmünzen des 17 Jh.s.

  • Dr. Karlheinz Keller, Wuppertal: Die französische Revolution – ein radikaler Wechsel in der Herrschaft und im Münzwesen.

  • Wilfried Stein, Erlangen: Reichskanzlermedaillen – Kanzlerwechsel als politische Krise.

  • Dr. Bernd Kluge, Berlin: Von Theudebert bis Richard Löwenherz. Geschichten um Herrscher und Geld im Mittelalter.

 


 

7. Deutsches und 45. Süddeutsches Münzsammlertreffen in Speyer 3. bis 5. September 2010

 

Ausrichter: Numismatische Gesellschaft Speyer

 

Thema: Numismatik am Oberrhein

  • Reinhard Goldschmidt, Karlsruhe: Münzen aus Weißenburg/Elsass.

  • Dr. Michael Matzke, Basel: Geld und Numismatik am Oberrhein. Eine Schlagader des europäischen Handels.

  • Dr. Michael Nick, Bern: Das Geld der Kelten am Oberrhein.

  • Dr. Max Blaschegg, Freienstein/Schweiz: Die Straßburger Lilienpfennige.

  • Dr. Ulrich Klein, Stuttgart: Der Schüsselpfennigschatz von Preuschdorf im Elsass, verborgen zu Beginn des 17. Jahrhunderts.

  • Stefan Welte, Neuberg: Die Münzprägung der Grafen von Hanau-Lichtenberg.

  • Dr. Klaus Petry, Wittlich: Speyers Rolle in der Geldgeschichte des Oberrheins.

 Tagungsmedaille von Victor Huster, Baden-Baden

Originaldurchmesser 63 mm

 


 

18. Mitteldeutsches Münzsammlertreffen Suhl 15. – 17. Oktober 2010

 

 
     

 

Münzsammlertreffen 2009

  Münzsammlertreffen 2009
 
     
 

54. Norddeutsches Münzsammlertreffen in Minden 15./16. Mai 2009

 

Ausrichter: Verein der Münzfreunde Westfalen und Nachbargebiete/Münzfreunde Minden und Umgebung e.V.

 

Thema: Wappen, Fahnen und Feldzeichen auf Münzen und Medaillen

  • Dr. Rainer Opitz, Potsdam: Wappen und Symbole aus der frühen Reformationszeit.

  • Bernd Hamborg, Hannover: Die Feldzeichen der römischen Legionen.

  • Dr. Peter Ilisch, Münster: Fahnen und Wimpel auf Münzen des 11. Jahrhunderts.

  • Dr. Hendrik Mäkeler, Uppsala/Schweden: Hermann Grotes numismatische Studien zum preußischen und welfischen Wappen.

  • Dr. Gert Dethlefs, Münster: Beutefahnen auf Medaillen.

  • Dr. Karlheinz Keller, Wuppertal: Wappen auf französischen Münzen – ein Spiegel der bewegten Geschichte des Königreiches.
  • Dr. Wolfgang Steguweit, Berlin: Suum cuique: Medaillenkunst in Brandenburg-Preußen von der Renaissance bis zum Ende der Monarchie.

 


 

17. Mitteldeutsches Münzsammlertreffen in Meißen 19. – 21. Juni 2009

Thema: Saxonia Numismatica

  • Dr. Angelika Lasius: Geschichte von Burg und Stadt Meißen.

  • Hans Friebe, Freiberg: Beginn der Münzprägung in Freiberg.

  • Holger Mehner, Marienberg: Zur Typologie der Meißner Groschen.

  • Dr. Rainer Grund, Dresden: Medaillen auf die Albrechtsburg.

  • Eberhard Friedrich, Weixdorf: Unbekanntes und wenig Bekanntes von keramischen Geprägen.

  • Dr. Peter Arnold, Großdittmannsdorf: Geschichte derKeramik als Material für Münzen und Medaillen.

Tagungsmedaille von Peter Götz Güttler, Dresden

 

Originaldurchmesser 85 mm

 


 

6. Deutsches und 44. Süddeutsches Münzsammlertreffen in Neumarkt/Oberpfalz 2. bis 4. Oktober 2009

Thema: Korn und Bier

  • Dirk Wilhelmy, Hannover: Ähren auf griechischen Münzen.

  • Dr. Rainer Albert, Speyer: Cura annonae – Die Getreideversorgung in Rom während der Republik.

  • Dr. Stefan Krmnicek, Frankfurt: Cura annonae – Die Getreidelieferungen in Rom zur Kaiserzeit.

  • Dr. Hubert Emmerig, Wien: Die Kornjudenmedaillen.

  • Dr. Dirk Schaal, Halle (Saale): Die Agrarrevolution im 19. Jahrhundert und deren Widerspiegelung in Medaillen.

Tagungsmedaille

Originaldurchmesser 40 mm

 

 
     

 

Münzsammlertreffen 2008

  Münzsammlertreffen 2008
 
     
 

53. Norddeutsches Münzsammlertreffen in Minden 30./31. Mai 2008

 

Ausrichter: Verein der Münzfreunde Westfalen und Nachbargebiete/Münzfreunde Minden und Umgebung e.V.

 

Thema: Bart und Bärte auf Münzen und Medaillen.

  • Jens Ulrich Thormann M.A., Osnabrück: Philosophen auf antiken Münzen.

  • Dr. Peter Ilisch, Münster: Die wechselnden Bartlängen Deutscher Kaiser im 11. Jahrhundert.

  • Dr. Hendrik Mäkeler, Uppsala/Schweden: Wie der bart des Grafen Ernst von Holstein-Schaumburg von der Münze ins Mausoleum wanderte.

  • Albert Raff, Stuttgart: Bekannte Bartträger auf württembergische Münzen und Medaillen.

  • Prof. Dr. Hubert Emmerig, Wien: Die Münzstätte im Mittelalter und früher Neuzeit.

 


 

5. Deutsches und 43. Süddeutsches Münzsammlertreffen in Queidersbach 3. bis 5. Oktober 2008

  • Alois Schneider, Queidersbach: Der Münzumlauf in der Pfalz zur Römerzeit.

  • Dr. Monika Lücke, Stolberg: Münzstätten und Residenzen in Mitteldeutschland.

  • Dieter Westrich, Kaiserslautern: Der Münzfund von Landstuhl – ein Beitrag zur staufischen Reichsmünzstätte Kaiserslautern.

  • Albert Raff, Stuttgart: Die Landauer Belagerungsklippen.

  • Dr. Karl Weisenstein, Zürich: Der Rheinische Münzverein.

Tagungsmedaille von Peter Götz Güttler, Dresden

 

Originaldurchmesser 104 mm

 


 

16. Mitteldeutsches Münzsammlertreffen in Görlitz 12. – 14. September 2008

Thema: Kulturlandschaft Oberlausitz in Aufbruch

  • Siegfried Hoche, Görlitz: Münzstätten und –politik in Görlitz der frühen Neuzeit.

  • Dr. Siegfried Seifert, Bautzen: Kulturlandschaft Oberlausitz.

  • Rainer Fischer, Herrnhut: Geschichte der Stadt Herrnhut.

  • Lars-Gunter Schier, Oderwitz: Herrnhuter Medaillen.

  • Joachim Neumann, Görlitz: Bergbau an der Oberlausitz.

  • Martina Pietsch, Görlitz: Schlesische Münzgeschichte anhand von Beispielen aus der Sammlung des Schlesischen Museums.

  • Christian Hänel, Schönau-Berzdorf: Bergbaufolgelandschaft Berzdorfer See.

Tagungsmedaille von Peter Götz Güttler, Dresden

 

Originaldurchmesser 89mm

 

 
     

 

Münzsammlertreffen 2007 und Deutscher Numismatikertag

  Münzsammlertreffen 2007
 
     
 

52. Norddeutsches Münzsammlertreffen in Minden 1.-3. Juni 2007

 

Ausrichter: Verein der Münzfreunde Westfalen und Nachbargebiete/Münzfreunde Minden und Umgebung e.V.

 

Thema: Münzverschlechterung und Geldkrise.

  • Dr. Manfred Gutgesell, Hannover: Die Abwertung des römischen Schwergeldes.

  • Bernd Hamborg, Uelzen: Münzverschlechterung in der römischen Kaiserzeit bis Diocletian.

  • Dr. Peter Ilisch, Münster: Die Kipperzeit zu Beginn des 30-jährigen Krieges.

  • Hendrik Mäkeler M.A., Kiel: Geldkrisen in spätmittelalterlichen Städten.

  • Dr. Eberhard Auer, Bonn: Die technischen Voraussetzungen für eine Münzverschlechterung.

  • Dr. Karlheinz Keller: Papiergeld der französischen Revolution.

 


 

20. Deutscher Numismatikertag mit 52. Jahreshauptversammlung der Numismatischen Kommission der Länder in der Bundesrepublik Deutschland, 4. Deutsches und 42. Süddeutsches Münzsammlertreffen in Nürnberg 4. bis 6. Mai 2007

 

Thema: Krieg und Frieden.

  • Dr. Friedrich Burrer, Mannheim: Kriegskosten und Kriegsfinanzierung in der griechisch-römischen Antike bis zur Zeitenwende.
  • Prof. Dr. Bernd Kluge, Berlin: Geld und Krieg. „Kriegsgeld“ im Mittelalter.

  • Prof. Dr. Niklot Klüßendorf, Marburg: Kleine Methoden der Kriegsfinanzierung im 1. Koalitionskrieg (1792-1797).

  • Dr. Reiner Cunz, Hannover: Verbreitungswege des Inka-Silbers als geprägte Münzen.

  • Dr. Dietrich Klose, München: Die jüdischen Aufstände gegen die römische Herrschaft.

  • Prof. Dr. Reinhard Wolters, Tübingen: Rom und die Germanen.

  • Dr. Rainer Grund, Dresden: Der Hubertusburger Frieden 1763 im Spiegel von Medaillen und Münzen.

  • Dr. Gerd Dethlefs, Münster: Geprägte Karikaturen. Krieg und Frieden in der Spottmedaille.

  • Ulf Dräger, Halle: Krieg und Frieden in der modernen Medaille. Symbole und Ikonographie.

Tagungsmedaille von Helmut Zobl, Wien

 Medaille Numismatikertag Nürnberg, Helmut Zobl

Originaldurchmesser ca. 42 mm

 


 

15. Mitteldeutsches Münzsammlertreffen in Zschopau 28. – 30. September 2007

 

  • Holger Mehner: Geldumlauf um 1300 unter besonderer Berücksichtigung der Münzstätte Wolkenstein.

  • Christian Schubert: Die sächsischen Münzordnungen von 1474/75 im Spiegel der 1471 beginnenden Silbergewinnung auf dem Schneeberg bei Neustädtel.

  • Prof. Paul Arnold: Anfänge der Münzprägung in Annaberg.

  • Günter Baumann: Prägungen der der Münzstätte Olbernhau-Grünthal.

  • Dr. Hollstein: Der Münzfund vom Kloster Altzella 2003.

  • Rüdiger Tanneberger: Kippermünzprägungen im Mittleren Erzgebirge.

 

Tagungsmedaille von Peter Götz Güttler, Dresden

 

Originaldurchmesser x mm

 

 
     

 

Münzsammlertreffen 2006

  Münzsammlertreffen 2006
 
     
 

3. Deutsches und 14. Mitteldeutsches Münzsammlertreffen in Dresden 28. – 30. April 2006

 

Thema: 800 Jahre Dresden – von der Residenz zur Landeshauptstadt.

  • Dr. Rainer Grund: Das Stadtbild von Dresden auf Medaillen und Münzen vom 17. bis zum 21. Jh.

  • Prof. Dr. Paul Arnold: Die sächsischen Münzen und Medaillen auf das Reichsvikariat – ein Beitrag zur Geschichte des Alten Reiches.

  • Prof. Dr. Bernhard Overbeck: Kostbarkeiten der sächsischen Medaillengeschichte aus den Beständen der Staatlichen Münzsammlung München.

  • Dr. Rainer Grund: Einführungsvortrag zum neuen Münzkabinett.

  • Dr. Wilhelm Hollstein: Friedrich August der Gerechte – Kurfürst und König von Sachsen.

Festschrift: Dresdner Numismatische Hefte Nr. 4.

 

Lit.: NNB 7/2006, S. 315

 

Tagungsmedaille vonRalf Exner. Bronze pat. 35 mm

 

 

 

Widmungsmedaille der SNG von Peter Götz Güttler, Dresden

Tagungsmedaille DresdenTagungsmedaille Dresden

Originaldurchmesser 91mm


 

51. Norddeutsches Münzsammlertreffen in Minden 9. – 11. Juni 2006

 

Ausrichter: Verein der Münzfreunde Westfalen und Nachbargebiete/Münzfreunde Minden und Umgebung e.V.

 

Thema: Sprüche, Redensarten und Merkmale von der Antike bis zur Gegenwart auf Münzen und Medaillen

  • Dr. Peter Ilisch, Münster: Alpha et Omega – Anfang und Ende.

  • Hendrik Mäkeler M.A., Kiel: Moneta Nova.

  • Dr. Karlheinz Keller, Bergisch Gladbach: Ludwig XVI. und Marie Antoinette – Münzen und Medaillen mit Sprüchen und Parolen.

  • Dietrich Schmidtsdorf, Eicklingen: Hans und Else lassen grüßen – Anmerkungen zum 20-Pfennigstück 1873/77 (Jaeger 5).

 


 

41. Süddeutsches Münzsammlertreffen in Darmstadt 20. Sept. bis 1. Okt. 2006

 

Ausrichter Münzfreunde Darmstadt 1962 e.V.

 

Thema: natura in nummis

  • Dr. Gunter Quarg, Darmstadt: Darmstädter Gärten. Ein historisch-numismatischer Rundgang.

  • Dr. Michael Matzke, Basel: Bestiarien auf mittelalterlichen Münzen.

  • Dr. Bernhard Weisser, Berlin: Von großen und kleinen Tieren in den neuen Ausstellungen des Berliner Münzkabinetts.
  • Dr. Wolfgang Becker, München: Landgraf Ludwig VIII. und seine Jagdmedaillen.

 

 

 

Tagungsmedaille von Peter Götz Güttler, Dresden

Originaldurchmesser 92 mm

 

 
     

 

Münzsammlertreffen 2005

  Münzsammlertreffen 2005
 
     
 

2. Deutsches und 50. Norddeutsches Münzsammlertreffen in Minden 3. bis 5. Juni 2005

 

Ausrichter: Verein der Münzfreunde Westfalen und Nachbargebiete/Münzfreunde Minden und Umgebung e.V.


  • Verleihung des Eligiuspreises der Deutschen Numismatischen Gesellschaftan Prof. Dr. Hans-Jörg Kellner, München.

  • Laudatio; Dr. Björn-Gunnar Haustein, Dresden.

  • Festvortrag; Dr. Bernward Ziegaus, München: Von Vogelköpfen, Rolltieren und galoppierenden Pferden. Neue Aspekte zur keltischen Münzprägetechnik.

Thema: Jubiläen, Triumphe und Feste auf Münzen und Medaillen

  • Dr. Bernhard Weisser, Berlin: Szenen des Triumphes auf römischen Münzen.

  • Bernd Hamborg, Uelzen: 1000-Jahrfeier von Rom im Spiegel der Münzen.

  • Dr. Karlheinz Keller, Bergisch Gladbach: Medaillen auf Triumphe des Generals B(u)onaparte im Italienfeldzug 1796/97.

  • Axel Obdenbusch, Marl: Das Edikt von Nantes 1598 und seine Jubiläumsmedaillen.
  • Albert Raff, Stuttgart: Schillerjubiläen auf Münzen und Medaillen.

 

Lit.: NNB 10/2005, S. 439 ff.



 

13. Mitteldeutsches Münzsammlertreffen in Gotha 30. Sept. bis 2. Okt. 2005

 

  • Dr. Prof. Dr. Niklot Klüßendorf: „West“ und „Ost“ – zweierlei Währung als Element deutscher Zeitgeschichte (1948-1990).

  • Dr. Wolfgang Steguweit: Vom comes landgravius zum dux saxoniae – 600 Jahre Münzkunst in Thüringen.

  • Dagmar Sommer: Kein Fürst kein Schloss – zur Darstellung und ikonographischen Bedeutung thüringischer Schlösser auf Münzen und Medaillen.

  • Heidrun Höhn: Die Vielfalt der Brakteatenprägungen im Thüringer Raum.
  • Dr. Lothar Koppe: Der Münzvertrag von Themar.
  • Dr. Rainer Grund: Medaillen auf Friedrich von Schiller – eine Erinnerung an den großen deutschen Dichter anlässlich seines 200. Todestages.
  • Uta Wallenstein: Medailleure des Barocks – Künstler der Residenzhöfe. (Eröffnung der Sonderausstellung zu diesem Thema im Festsaal von Schloss Friedenstein).

 


 

40. Süddeutsches Münzsammlertreffen in Speyer 7. bis 22. September 2005

  • Festvortrag; Dr. Dietrich O.A. Klose, München: Frühe Elektronprägungen.

Thema: Flussgold- und Bergbaugepräge

  • Dr. Michael Matzke, Marburg: Mittelalterliche Bergbaugepräge aus dem Schwarzwald? Der Tübinger Pfennig.

  • Albert Raff, Stuttgart: Württembergische Bergbaugepräge aus dem Schwarzwald.

  • Dr. Werner Transier, Speyer: „So strahlen die Ufer des Rheins!“

  • Dr. Wolfgang Dreher, Hanhofen: Hessische Bergbau- und Flussgoldprägungen aus dem Lahn- und Edergebiet.

  • Dr. Rainer Albert, Speyer: Imsbach-Medaille und Seelberger Taler, Bergbaugepräge aus der Pfalz.

 

Impressionen: NNB 12/2005, S. 512

 

Tagungsmedaille von Victor Huster, Baden-Baden

 Tagungsmedaille SMT2005 Speyer

Originaldurchmesser 52 mm

 

 
     

 

Münzsammlertreffen 2004

  Münzsammlertreffen 2004
 
     
 

12. Mitteldeutsches Münzsammlertreffen in Kamenz 23. bis 25. April 2004

 

Thema: Fundlandschaft Westlausitz

  • Dr. Judith Oexle, Dresden: Fundlandschaft Westlausitz.

  • Dr. Siegfried Seifert, Bautzen: Geschichte der Westlausitz.

  • Dr. Wilhelm Hollstein, Dresden: Mittelalterliche Münzfunde in der Westlausitz am Beispiel des Fundes von Schmochtitz.

  • Dr. Norbert Feller, Kamenz: Die Währungsverhältnisse in der westlichen Oberlausitz zu Beginn des 30-jährigen Krieges am Beispiel des Fundes von Hermsdorf.

  • Prof. Dr. Paul Arnold, Dresden: Die Bedeutung von Münzfunden für die landesgeschichtliche Forschung und das Münzfundarchiv des Freistaates Sachsen im Münzkabinett Dresden.

  • Jörg Bäuerle, Kamenz: Einführung in die Ausstellung "Vergraben und vergessen – Münzschätze der Westlausitz".

 

Impressionen: NNB 7/2004, S. 266

 

Tagungsmedaille von Peter G. Güttler, Dresden

 


 

49. Norddeutsches Münzsammlertreffen in Minden 21. bis 23. Mai 2004

 

Ausrichter: Verein der Münzfreunde Westfalen und Nachbargebiete/Münzfreunde Minden und Umgebung e.V.

 

Thema: Federvieh auf Münzen und Medaillen

  • Bernd Hamborg, Uelzen: Federvieh auf antiken Münzen.

  • Dr. Karlheinz Keller, Bergisch Gladbach: Der gallische Hahn auf Münzen Frankreichs und seiner Kolonien.

  • Albert Raff, Stuttgart: Hahn, Gans und Schwan als Symbole der Reformatoren.

  • Axel Oldenbusch, Marl: Das Federvieh im Geldwesen Melanesiens.

  • Festvortrag; Prof. Dr. Paul Arnold, Dresden: Histoire métallique des sächsischen Kurfürsten und polnischen Königs August des Starken (1694-1733).

 

Lit.: NNB 7/2004, S. 288 | NNB 8/2004, S. 320 f.

 

Tagungsmedaille (34. Geschichtstaler) von Ingrid Möhlmann.

 


 

1. Deutsches und 39. Süddeutsches Münzsammlertreffen in Schweinfurt 10. bis 12. Sept. 2004

 

  • Verleihung des Eligiuspreises der Deutschen Numismatischen Gesellschaft an Prof. Dr. Peter Berghaus (Münster) und Dr. Christian E. Dekesel (Gent, Belgien).

  • Laudatio von Rudolf Künker, Osnabrück.

Thema: Währungsumstellungen

  • Reinhold Jordan, Schweinfurt: Währungsumstellungen in Schweinfurt 1802-2002.

  • Dr. Dekesel, Gent (Belgien): Vom Gold zum Papier. Assignaten der Französischen Revolution 1790-1796.

  • Winfried Stein, Nürnberg: Die Einführung der Markwährung in Preußen.

  • Dr. Frank Berger, Frankfurt: Währungswechsel in der Geschichte von Frankfurt am Main.

  • Albert Raff, Stuttgart: Überblick über die Währungsumstellungen in Württemberg vom ausgehenden 18. Jahrhundert bis zur Einführung der Markwährung.

 

Tagungsband: (Hrsg) Numismatische Gesellschaft Schweinfurt e.V., Beiträge zum Ersten Deutschen Münzsammlertreffen. Sonderheft 45.

 

Lit.: NNB 1/2005, S. 18

 

Tagungsmedaille von „Noble House“ nach einem Entwurf von Reinhold Jordan.

 

Originaldurchmesser 50 mm

 

 
     

 

Münzsammlertreffen 2003

  Münzsammlertreffen 2003
 
     
 

11. Mitteldeutsches Münzsammlertreffen in Erfurt 25. bis 27. April 2003

 

Ausrichter: Erfurter Münzfreunde e.V.

  • Dr. Walter Kaliner, Erfurt: Meister Eckart — Einführung in sein Leben und Werk.

  • Dr. Lars 0. Lagerqvist, Stockholm: Christina von Schweden im Spiegel der Numismatik.

  • Prof. Dr. Paul Arnold, Dresden: Die künstlerische Entwicklung des griechischen Münzbildes.

  • Helmut Hirschberg, Wien: Ullr und andere Beschützer, in den Bergen .

  • Uta Wallenstein, Gotha: Ross und Reiter in der Münz- und Medaillenkunst — ein kulturgeschichtlicher Streifzug.

  • Wolfgang Kuckenburg: Der Schatz des Priamos — eine Lebensaufgabe.

  • Vergabe des Eligiuspreises an: Manfred Mehl - Laudatio zur Vergabe des Eligiuspreises durch Herrn Björn-Gunnar Haustein - Überreichung des Eligiuspreises durch Prof. Dr. Paul Arnold

  • Stadtmuseum: Ausstellung „Das trojanische Gold — der Schatz des Priamos" und Sammlung Gerd Behr „Erfurter Münzen"

 

Lit.: NNB 7/2003, S. 270 ff.

 


 

48. Norddeutsches Münzsammlertreffen in Minden 23. bis 25. Mai 2003

 

Ausrichter: Verein der Münzfreunde Westfalen und Nachbargebiete/Münzfreunde Minden und Umgebung e.V.

 

Thema: Ross und Reiter

  • Walter Kühn: Der Ritter und sein Pferd.

  • Dr. Karlheinz Keller, Bergisch Gladbach: Reiterdarstellungen auf französischen Königsmünzen.

  • Albert Raff, Stuttgart: Ross und Reiter auf würtembergischen Münzen und Medaillen.

  • Axel Oldenbusch, Marl: Der Franc à cheval.

  • Dr. Eberhard Auer: Ross ohne Reiter. 

  • Uta Wallenstein: Ross und Reiter auf Münzen und Medaillen vom Mittelalter bis zum Barock.

  • Festvortrag; Uta Wallenstein, Gotha: Das Gothaer Münzkabinett - eine Sammlung von europäischer Bedeutung.

 

Lit.: NNB 7/2003, S. 295 f., NNB 12/2003, S. 518 f.

 

Tagungsmedaille (31. Geschichtstaler) „1150 Jahre Ludwig der Deutsche, Großer Reichstag in Minden“.

 


 

38. Süddeutsches Münzsammlertreffen in Mainz vom 5. bis 7. September 2003

 

Ausrichter: Numismatische Gesellschaft Mainz-Wiesbaden von 1921 e.V.

 

Thema: Die Münzstätten Mainz und Wiesbaden

 

  • Dr. Wolfram Weiser, Bergisch Gladbach: Mainz — römische Münzstätte? !.

  • Archivdirektor Dr. Wolfgang Dobras, Mainz: Freier als die Römer je gewesen? Münzrecht und Stadtfreiheit von Mainz um 1420.

  • Dr. Konrad Schneider, Eschborn: Die Münzstätte Wiesbaden — um 1350 bis 1866.

  • Christian Stoess, Frankfurt: Mainzer Münzgeschichte bis zur Einführung des mittelrheinischen Münzfußes zu Beginn des 11. Jhs.

  • Eberhard Link, Münster-Sarmsheim: Mainz 1689 — Die Belagerung und die Belagerungsmünzen.

 

Tagungsband: Die Münzstätten Mainz und Wiesbaden (NGS-Schriftenreihe, Band 44.

Lit.: NNB 7/2003, S. 295 f., NNB 12/2003, S. 518 f.

Tagungsmedaille von Victor Huster Baden-Baden.

38. SMT Tagungsmedaille 

Originaldurchmesser 45 mm, Kupfer- und Silberabschläge